Um diese Website in optmierter Form zu betrachten,
sollten Sie in Ihrem Computer Java-Script eingeschaltet lassen.

THE EUROPEAN CYCLING PROJECT

BENELUX     ÜBERSICHT

Radwege BeNeLux: Eine Übersicht

Die Benelux-Länder Niederlande, Luxemburg und Belgien verfügen insgesamt über ein dichtes und gut ausgebautes Radwege-Netz.


Premium- Radwege in den Niederlanden

In Holland ragt der Nordseeküsten-Radweg und die Zuiderseeroute hervor. Diese lassen sich zu einer Rundtour verbinden, sodass man von Amsterdam durch ganz Nordholland (mit Abstecher zur Ferieninsel Texel) und wieder zurück nach Amsterdam radeln kann. Die Route verläuft ständig in Küstennähe, im Westen auch an weiten Stränden entlang (Bademöglichkeit) und bietet außerdem reichlich Kultur und Sightseeing (Holland à la Bilderbuch) Kurzum: Diese Radroute zählt, ohne zu viel zu versprechen, sicherlich zu den schönsten Fernradwegen in den Niederlanden und sogar in Europa.

Eine detaillierte und sehr ausführliche Dokumentation der Tour finden Sie unter Nordholland/ Texel

Schöne Strände gibt es in Nordholland/Texel

Radwege in Luxemburg 

In Luxemburg gibt es zahlreiche schöne und weitgehend verkehrsfreie Radrouten, die auf ehemaligen Bahntrassen angelegt wurden. Ein großer Teil des luxemburgischen Radnetzes verläuft sogar auf den besagten Bahntrassen-Radwegen. Diese führen auch mal durch ehemalige Eisenbahntunnels oder über ehemalige Eisenbahnbrücken hinweg. Das Luxembuerg Radnetz ist quasi lückenlos mit den Ravel-Radwegen in Belgien (siehe unten) und den deutschen Fernradwegen in der Eifel und der Rhein-Main-Mosel-Region verknüpft.  

Bitte beachten Sie

Unsere Infos zum Radfahren in Luxemburg werden aktuell (Stand Januar 2019) komplett überarbeitet. Es ist geplant, eine ECP-Radkarte zu den wichtigen Radrouten in Luxemburg zu publizieren. Weitere Infos finden Sie demnächst hier und unter "Buchtipps", sobald die Karte erschienen ist.

Radwege in Belgien

In Belgien wurden in den letzten Jahren  große Anstrengungen unternommen, ein Radwege-Netz auszubauen, das mit dem in Luxemburg und den Niederlanden vergleichbar ist. In Belgien nennt sich dieses RAVEL. Die Radwege des Ravel-Netzes verlaufen überwiegend auf ehemaligen Treidelwegen an Schifffahrtskanälen entlang oder auf ehemaligen Bahntrassen. Das belgische Radwegekonzept ist somit verwandt mit dem Greenway-Konzept in Frankreich und Spanien.  Das Kernstück des landesweiten Netzes bildet die Flandernroute. Diese erschließt quasi ganz Belgien auf einem Rundkurs. Nur der nördliche Ast der Flandernroute hat jedoch Premium-Status. 

Umfassene Karte zu verkehrsfreien Routen in allen Benelux-Ländern und Grenzgebiete Deutschland von www.beeusaert.net

RAVEL-Netz auf Google-Karten von www.beeusaert.net

Liste mit Beschreibung der einzelnen RAVEL- Routen (Erfahrungsberichte) mit Fotos von www.beeusaert.net